DLA (K) 23/12

 

Seit Oktober 2015 verfügt die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Overath über ein eigenes Drehleiterfahrzeug. Die Stadt Overath konnte im Sommer 2015 eine 3 Jahre junge, gebrauchte Drehleiter der Firma Metz Aerials (jetzt Rosenbauer GmbH) aus Karlsruhe erwerben.

Das Fahrzeug vom Typ L32 diente dem Hersteller vorher als Vorführ- und Austauschfahrzeug und wurde dadurch deutlich günstiger als ein Neufahrzeug abgegeben.

Die Drehleiter mit Normbezeichnung DLA (K) 23-12 befindet sich auf einem 15 t - Fahrgestell der Fa. Mercedes (Atego). Das Fahrzeug verfügt über eine Trupp-Kabine (3 Personen) und ein Automatikgetriebe mit 290 PS Motor.

Die Rettungshöhe des 4-teiligen Leitersatzes beträgt 30-Meter. Der festmontierte Stülp-Rettungskorb hat eine Nennlast von 450 KG bzw.  4 Personen. Das Fahrzeug dient vorrangig zur Menschenrettung aus großen Höhen.  Ebenso kann das Fahrzeug für Lösch- und Hilfeleistungseinsätze verwendet werden.

Um ein solch anspruchsvolles Fahrzeug sicher bedienen zu können, ist eine spezielle Ausbildung erforderlich.

Am 27. Mai 2016 wird dieses Fahrzeug im Rahmen einer kleinen Feierstunde in Dienst gestellt.