Einsatzdetails

Einsatz Datum Uhrzeit Einsatzart Einsatzort
aufgerissener Dieseltank 24.03.2006 16:25:00 Tech. Hilfe B55 Höhe Autobahn
Bericht

Zu einem aufgerissenen Dieseltank eines LKWs rückten der Löschzug Overath und die Löschgruppe Vilkerath am Nachmittag aus. Mehrere hundert Liter Diesel mussten auf der B55 in Höhe der Autobahnanschlussstelle abgebunden werden. Für die Zeit der Arbeiten wure die B55 von der Polizei komplett gesperrt. Hier durch wurde auch der Berufsverkehr und die Autobahnabfahrt Overath stark beeinträchtigt. (mb/nh)

Radio Berg

Rund 400 l Diesel an A4 bei Overath ausgelaufen Der Feuerwehr-Einsatz an der A4 bei Overath wird vermutlich bis in den späten Abend hinein dauern. Davon geht die Einsatzleitung aus. Ein LKW ist gegen 16.30 Uhr mit leckgeschlagenem Tank auf der Auffahrt in Richtung Olpe liegengeblieben. Die Feuerwehr vermutet, dass bis zu 400 Liter Kraftstoff ausgelaufen sind. Weil viele Autos bereits durch die Diesel-Lache gefahren sind, hat sich der Kraftstoff auch auf der Autobahn und auf der B 55 im Bereich Overath verteilt. Auf der Autobahn seien kurz hinter der Auffahrt bereits mehrere Fahrzeuge liegengeblieben. Die Feuerwehr ist noch immer dabei, Diesel abzustreuen. Die A4 Auffahrt Overath bleibt bis zum späten Abend in Fahrtrichtung Olpe gesperrt. Die Polizei bittet äußerst vorsichtig zu fahren und keine brennenden Gegenstände auf die Fahrbahn zu werfen. (24.03.06)

Bergische Landeszeitung

Ausgelaufener Dieselkraftstoff hat gestern für erhebliche Verkehrsbehinderungen in Overath gesorgt. Die Arbeiten für Feuerwehr und Straßenmeisterei dauerten bis in den Abend; die Auffahrten von der Bundesstraße 55 zur A 4 wurden von der Polizei für mehrere Stunden gesperrt. Nach Angaben der Gladbacher Polizeileitstelle hatte ein aus Haldersleben stammender Lastwagen gegen 16.15 Uhr auf der Mucher Straße einen größeren Unterlegkeil überfahren. Der Keil wurde gegen einen der Dieseltanks geschleudert, der dadurch aufriss. In der Folge verursachte der Lkw bis zur Autobahnauffahrt eine größere Ölspur, da rund 400 Liter Diesel ausliefen. Weil eine Vielzahl von Autofahrern durch die große Öllache fuhren, bevor die Polizei die Gefahrenstelle absperren konnte, wurde das Öl sowohl auf der B 55 als auch auf der Autobahn 4 verteilt. Dabei kam es zu einem Blechschaden; zudem blieben mehrere Autofahrer für eine längere Zeit mit ölverschmierten Reifen liegen. Der Lkw konnte laut Polizei durch eine Fachfirma vor Ort repariert werden. (sb)

Bildmaterial






Vorherige Seite: Einsätze 2006
Nächste Seite: Fahrzeuge und Geräte