Einsatzdetails

Einsatz Datum Uhrzeit Einsatzart Einsatzort
Verkehrsunfall 16.01.2013 04:30:00 Tech. Hilfe A4 -> Köln
Bericht

Der Löschzug Overath wurde zusammen mit den Löschgruppen Heiligenhaus und Vilkerath sowie dem Einsatzleitwagen aus Steinenbrück auf die Autobahn 4 in Fahrtrichtung Köln alarmiert. Bei einem Verkehrsunfall zwischen 2 LKW sollte ein Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt sein. Ein Sattelzug hatte sich auf der schneebedeckten Fahrbahn gedreht und kollidierte mit einem weiteren Sattelzug. Hierbei riss die Fahrerkabine vom Zugfahrzeug ab und blieb in der Leitplanke der Holzbachtalbrücke hängen. Der Fahrer blieb nahezu unverletzt konnte sich jedoch nicht alleine aus dem Führerhaus befreien. Mittels Hilfe der ersten Einsatzkräfte konnte er das Fahrzeug verlassen. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Die ca. 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr Overath sicherten die Einsatzstelle ab und unterstützen die Bergung der Fahrzeuge. Die Autobahn blieb für die Bergung mehrere Stunden gesperrt. Hierdurch ergab sich auf dem Umleitungsstrecken eine stark erhöhte Verkehrsbelastung im Berufsverkehr (mb).

KSTA.de

www.ksta.de/aus-dem-kreis/a-4-bei-overath-verkehrschaos-nach-lkw-unfall,16363472,21473264.html

Radio Berg

Overath A4: LKW-Fahrer schwer verrletzt Bei dem Unfall am frühen Morgen auf der A4 bei Overath ist ein LKW-Fahrer schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte hat der 38-jährige auf schneebedeckter Straße die Kontrolle über seinen Sattelzug verloren. Der LKW war von der Straße abgekommen und gegen die Schutzplanke und Schallschutzwand der Autobahn geprallt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Zugmaschine abgerissen und verkeilte sich in der Schutzplanke. Eine Stahlkonstruktion verhinderte laut Polizei, dass das Führerhaus von der Talbrücke hinab stürzte. Allerdings sind Teile der Schallschutzwand ins Tal gefallen. Verletzt wurde dadurch laut Polizei aber offenbar niemand. Wegen des Unfalls war die A4 für rund 10 Stunden in Richtung Köln gesperrt. Der Verkehr hat sich dadurch kilometerlang gestaut. Gegen halb drei am Nachmittag ist die Sperrung wieder aufgehoben worden. Wegen der langen Sperrung auf der A4 Richtung Köln hatte sich der Verkehr hier kilometerlang zurückgestaur. Die Polizei hatte an alle Autofahrer aus dem Oberbergischen appelliert die A4 zu meiden. Auch Umleitungsstrecken waren laut Polizei überlastet. (16.01.13)

Bildmaterial








































Vorherige Seite: Einsätze 2006
Nächste Seite: Fahrzeuge und Geräte