Gasgeruch

In vielen Gebäuden wird mit Erdgas geheizt. Normalerweise stellt Erdgas keine Gefahrenquelle dar. Dennoch gibt es eine Reihe von Sicherheitshinweisen zu beachten:

  • Lassen Sie nur eingetragene Fachbetriebe an Gasgeräten und -leitungen arbeiten. Selbermachen ist verboten.
  • Auch Gasgeräte brauchen regelmäßige Wartung. Wartung dient der Sicherheit und dem sparsamen Energieverbrauch.
  • Jede Verbrennung verbraucht Luft. Sorgen Sie für ausreichende Luftzufuhr, vermeiden Sie absolut fugendichte Fenster und Türen im Bereich der Heizungen.
  • Stellen Sie bei Erdarbeiten im Bereich der Gasleitungen auf Ihrem Grundstück sicher, dass Sie oder der von Ihnen beauftragte Bauunternehmer sich ausreichend über die genaue Lage der Gasleitungen vor Beginn der Bauarbeiten bei der Gasgesellschaft informiert hat.

 

Erdgas ist von Natur aus geruchlos. Darum setzen die Gasgesellschaften einen Geruchsstoff zu. Zugegeben ein unangenehmer Geruch. Aber das muss so sein, damit Sie aufmerksam werden.

Was tun bei Gasgeruch ?

  • Öffnen Sie alle Fenster und Türen ! Sorgen Sie für Durchzug !
  • Vermeiden Sie offenes Feuer ! Nicht rauchen ! Kein Feuerzeug, keine elektrischen Schalter, Klingeln oder das Telefon benutzen !
  • Schließen Sie nach Möglichkeit alle Hähne an Gaszählern und Gasgeräten !
  • Warnen Sie andere Hausbewohner (Klopfen nicht Klingeln !) und verlassen Sie das Gebäude !
  • Benachrichtigen Sie den Bereitschaftsdienst Ihres Gasversorgungsunternehmens von einem Telefonanschluß außerhalb des betroffenen Hauses !

 

Logo der Aggerenergie
Entstördienst für Erdgas, Wasser und Wärme
02261/9250-50

 

  • Benachrichtigen Sie die Feuerwehr über Notruf 112 !

 

Quelle: Faltblatt "Ein Hauch von Erdgas" der Erdgaslieferanten.
Erhältlich bei der "AggerEnergie". Dieses Faltblatt enthält eine Duftprobe, die es Ihnen erlaubt, austretendes Erdgas schnell zu erkennen !
 

Abschließend noch ein Hinweis. Analog zu Rauchmeldern für das frühzeitige Erkennen von Brandrauch, gibt es Melder für das Erkennen von austretendem Erdgas ! Lassen Sie sich durch einen Fachbetrieb für vorbeugenden Brandschutz beraten !


 


Vorherige Seite: Rauchmelder - Lebensretter
Nächste Seite: Elektrogeräte