Mannschaft

Die wesentlichen Faktoren, die eine Feuerwehr ausmachen und deren Leistungsfähigkeit maßgeblich bestimmen, sind die aktive Mannschaft und das zur Verfügung stehende Gerät. Nur durch das Kombinieren einer motivierten, gut geschulten Mannschaft mit optimaler Ausstattung in Form von Fahrzeugen und Geräten kann eine moderne Feuerwehr heute das wachsenden Aufgabenspektrum bewältigen.

"Die Mannschaft des Löschzuges Overath"

- Ein Mosaik von Individualisten -

Gruppenbild

Der Löschzug Overath ist zur Zeit in der glücklichen Lage, eine junge, motivierte Mannschaft (Durchschnittsalter ca. 30 Jahre) zu haben, die nicht nur den nötigen Idealismus für den Freiwilligen Feuerwehr-Dienst besitzt, sondern auch die Kreativität für neue Wege.

Unkonventionelle Wege werden beispielsweise bei der Ausbildung am Standort beschritten, man bedient sich hier der "Spezialisten" aus den eigenen Reihen. Es zeigt sich nämlich, dass viele aktive Feuerwehrleute durch ihre berufliche Tätigkeit über wertvolle Fähigkeiten und Wissen für den Feuerwehr-Dienst verfügen. Diese Erfahrungen und Fähigkeiten macht man nutzbar und vermittelt es den übrigen Kameraden. Im Löschzug Overath ist ein breites Spektrum an praktischen und theoretischen Berufen vertreten, die sich optimal ergänzen. In der Summe birgt dies ein Potential an Wissen und Erfahrungen, welches der Ausbildung Vorort ein hohes Niveau sichert. So reicht die Bandbreite der Berufe:

  • vom Chemiefacharbeiter bis zum Dipl. Chemiker und Kaufmann
  • vom Schreiner, Elektriker bis zum Arzt und Apotheker
  • vom Betriebsschlosser über den LKW-Mechaniker
  • vom Werkzeugmacher bis zu Maschinenbauingenieuren

 

Diese unvollständige Aufzählung zeigt, dass für viele Aufgabenbereiche in der Feuerwehr "Spezialisten" da sind, die mit ihren fundierten Kenntnissen und Erfahrungen das in den Lehrgängen vermittelte Wissen ergänzen können. Einige der Kameraden haben ihr Interesse für die Feuerwehr auch zu ihrem Beruf gemacht und arbeiten heute als Berufsfeuerwehrmänner.

Die ehrenamtliche Arbeitsweise setzt sich auch in der Organisation des Löschzuges fort, so spielen die Dienstgrade nur eine untergeordnete Rolle, im Vordergrund stehen die Funktionen, bzw. die persönlichen Kompetenzen. Die einzige Ausnahme ist die Zugführung, die aufgrund von gesetzlichen Regelungen aus höheren Dienstgraden bestehen muss.

Organisationsstruktur des Löschzuges

 


Vorherige Seite: Über uns
Nächste Seite: Wie werde ich Freiwilliger Feuerwehrmann?