Verhalten bei Brand- und Unglücksfällen

Notruf
 

Grundregeln:

  • Ruhe bewahren!
  • Keine Panik aufkommen lassen!
  • Alarmieren Sie die Feuerwehr über die Notruf-Nummer 112!
  • Sprechen Sie ruhig und deutlich!
     

Beachten Sie die 5 "W"s:

Was ist passiert?
kurze Beschreibung der Notfallsituation:
Feuer, Verkehrsunfall, Gefahrgutunfall,...

Wo ist es passiert?
Im Ort:
Name, Straße, Hausnummer (ggf. Stockwerk), Ort;
evtl. Orientierungspunkte angeben
Auf Straßen:
Autobahn- / Straßennummer (z.B. A4 / B484)
Fahrtrichtung (z.B. Overath in Richtung Olpe)
Streckenkilometer (zwischen welchen Anschlussstellen?)
 
Wie viele Verletze?
Anzahl der Verletzten, eingeklemmte Person, Menschen in Gefahr
(bestimmt den Umfang der einzusetzenden Rettungsmittel!)

Wer meldet den Notfall? 
Name, Straße, Hausnummer, Ort, ggf. Telefonnummer

Warten auf Rückfragen des Disponenten, der Ihren Anruf entgegen nimmt!

Falls Sie in der Aufregung einen der Punkte vergessen zu nennen, wird der Disponent nachfragen. Aus diesem Grund immer auf Rückfragen warten. Nicht Sie, sondern der Disponent beendet das Gespräch, wenn er alle notwendigen Informationen von Ihnen erfahren hat.

Insbesondere Handybesitzer, die zum Beispiel Unfälle in einer Gegend entdecken, in der sie sich nicht genau auskennen, geben oftmals keine ausreichende Beschreibungen von der Lage der Unfallstelle. In solchen Fällen Verkehrsschilder ganz genau beachten. Jede Sekunde ist wertvoll, insbesondere wenn erst gesucht werden muss. 

 


Vorherige Seite: Allgemeine Informationen
Nächste Seite: Erste Hilfe